Freie Wohlfahrtspflege Bayern

Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege Bayern sind als Landesarbeitsgemenschaft zusammen geschlossen. Im Januar 2013 wurde die ehemalige Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Bayern (LAGFW) in Freie Wohlfahrtspflege Bayern umbenannt.

 

Die Freie Wohlfahrtspflege Bayern unterstützt ihre Mitglieder durch Koordination und Absprachen bei der Realisierung ihrer Ziele. Die strategische Abstimmung geschieht im Vorstand und Geschäftsführenden Ausschuss. Auf der Fachebene werden die Themen von den Fach- und Teilbereichen bearbeitet.

"Armut im reichen Bayern" - Diskussionen rund um Armut im Freistaat

Armut im reichen Bayern - auch im Jahr der Landtagswahlen ein Thema im Freistaat. Gleich mit mehreren Veranstaltungen macht die Freie Wohlfahrtspflege auf Armut, ihre Ursachen und die Folgen für die Betroffenen aufmerksam. Die erste der regionalen Diskussionsveranstaltungen findet am 7. März 2018 in Bamberg statt. Organisiert von der Diakonie Bayern, geht es um das Thema "Altersarmut"; weitere Veranstaltungen der anderen Verbände folgen, ehe im Sommer 2018 die Bayerische Armutskonferenz in München stattfindet.

Die Veranstaltungen im Einzelnen:


 

7. März  Armut im reichen Bayern I: Altersarmut

Verantwortlich: Diakonie Bayern

Veranstaltungsort: Stephanhof, Bamberg

Beginn: 15.00 Uhr

 

13. April Armut im reichen Bayern II: Kinder und Armut

Verantwortlich: AWO

Veranstaltungsort: Stadtbergen

10:00 bis 15:00 Uhr

 

27. April – Armut im reichen Bayern III: Armut und Wohnen

Verantwortlich: Caritas

Veranstaltungsort: Regensburg

11:00 bis 17:00 Uhr: Info-Stand: „Zimmer auf der Straße“ (Neupfarrplatz Regensburg)

15:00 Uhr: Talkrunde mit lokalen Akteuren und Landes-Caritasdirektor Prälat Bernhard Piendl

 

14. Mai – Armut im reichen Bayern IV: Arm trotz Arbeit

Verantwortlich: Der Paritätische Wohlfahrtsverband

Veranstaltungsort: Kulturwerkstatt Auf AEG, Nürnberg

15.00 bis 17.30 Uhr

 

3. Mai – Armut im reichen Bayern V: Armut und Behinderung

Verantwortlich: Bayerisches Rote Kreuz

Veranstaltungsort: München

 

11. Juni Achte Bayerische Armutskonferenz Armut im reichen Bayern: Lebenswirklichkeit statt Schönfärberei

Verantwortlich: Freie Wohlfahrtspflege Bayern

Veranstaltungsort: München

 

 

Die Einladung zur Veranstaltung "Armut im reichen Bayern I - Altersarmut" finden Sie hier.

Die Einladung zur Veranstaltung "Armut im reichen Bayern IV: Arm trotz Arbeit" finden Sie hier.

Die Einladung zur abschließenden "Bayerischen Armutskonferenz" finden Sie hier.

Aktuelles aus der Freien Wohlfahrtspflege Bayern

30. Juli 2018

Pflegeausbildung soll finanziell attraktiv für alle sein.

Wohlfahrtsverbände wollen verbindliche Standards in Bayern | mehr lesen?




25. Juni 2018

„Wer Pech hat – gewinnt.“

Zehn Jahre Landesstelle Glücksspielsucht  | mehr lesen?




19. Juni 2018

Weltflüchtlingstag

Wohlfahrtsverbände fordern menschenwürdigen Umgang mit Asylsuchenden | mehr lesen?




30. Mai 2018

Armut im reichen Bayern Lebenswirklichkeit statt Schönfärberei - Bayerische Armutskonferenz

Seit März 2018 befassen sich die Verbände der Freien Wohlfahrt in Bayern mit dem Thema „Armut“ in seinen verschiedenen Facetten. Über Armut im Alter wurde auf den regionalen Veranstaltungen ebenso diskutiert wie über die Frage, warum manche Menschen trotz Arbeit arm sind. | mehr lesen?




14. Mai 2018

Familiengeld, Qualität in den Kitas, Maßnahmen gegen Obdachlosigkeit

Freie Wohlfahrt bei Sozialministerin Schreyer | mehr lesen?