Freie Wohlfahrtspflege Bayern

Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege Bayern sind als Landesarbeitsgemenschaft zusammen geschlossen. Im Januar 2013 wurde die ehemalige Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Bayern (LAGFW) in Freie Wohlfahrtspflege Bayern umbenannt.

 

Die Freie Wohlfahrtspflege Bayern unterstützt ihre Mitglieder durch Koordination und Absprachen bei der Realisierung ihrer Ziele. Die strategische Abstimmung geschieht im Vorstand und Geschäftsführenden Ausschuss. Auf der Fachebene werden die Themen von den Fach- und Teilbereichen bearbeitet.

Aktuelles aus der Freien Wohlfahrtspflege Bayern

20. Januar 2017

„Wir brauchen ein kraftvolles Eintreten für Toleranz und Offenheit“

Vorsitzwechsel innerhalb der Freien Wohlfahrtspflege Bayern – Auf Margit Berndl vom Paritätischen folgt turnusgemäß Thomas Beyer von der Arbeiterwohlfahrt | mehr lesen?




16. Dezember 2016

Große Flüchtlingsunterkünfte erschweren Integration

Freie Wohlfahrtspflege Bayern fordert die Staatsregierung anlässlich des Internationalen Tags der Migranten am 18. Dezember auf, dezentrale Einrichtungen zu erhalten | mehr lesen?




29. November 2016

Ehrenamtsnachweises 2016 verliehen

Beim diesjährigen Festakt zeichnete Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger 15 ehrenamtlich Engagierte aus, die sich in unterschiedlichen Bereichen – von der Jugendarbeit, über die Hilfe für Asylbewerber bis hin zur Behindertenhilfe – für ihre Mitmenschen einsetzen. „Bayern ist ohne das Ehrenamt nicht vorstellbar. Nahezu jeder Zweite engagiert sich ehrenamtlich. Das ist großartig! Sie sind es, die sich für ihre Mitmenschen interessieren, sich kümmern und nicht wegschauen. Ihnen allen gebühren unser Dank und unsere Anerkennung. Das große Engagement zeigt auch, wie gut der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft funktioniert. Ohne die Ehrenamtlichen wäre Bayern ärmer und kälter", betonte Hintersberger. | mehr lesen?




22. November 2016

Von der Pflegestufe zum Pflegegrad - Das neue Begutachtungsassessment (NBA) in der Praxis

Dokumentation der Fachtage in Nürnberg und München

Mit der Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs zum 01.01.2017 verändert sich das seit mehr als 20 Jahren praktizierte Pflegeeinstufungsverfahren grundlegend. Neben den Veränderungen der inhaltlichen Einschätzungssystematik ändert sich die Perspektive vom Hilfsbedarf hin zum Grad der Selbstständigkeit, Punktwerte lösen die Pflegeminuten ab und werden in eine neue Bewertungssystematik überführt. Sie lernen das neue Begutachtungssystem (NBA) mit seiner neuen Einschätzungssystematik kennen.

 | mehr lesen?




08. November 2016

Aktion Rollentausch 2016 eröffnet

Bayerische Sozialministerin besucht Münchner Unterkunft für geflüchtete Frauen und ihre Kinder

Die bayerische Sozialministerin Emilia Müller hat gemeinsam mit Margit Berndl, Vorsitzende der Freien Wohlfahrtspflege Bayern und Vorstand Verbands- und Sozialpolitik im Paritätischen in Bayern, die diesjährige Aktion Rollentausch in der Münchner Unterkunft für geflüchtete Frauen eröffnet. „Über die Aufmerksamkeit der Ministerin für die besonders schutzbedürftigen geflüchteten Frauen und Kinder im Rahmen der Aktion Rollentausch freuen wir uns“, so Margit Berndl. „Diese Unterkunft nur für Frauen und die speziellen Betreuungsmöglichkeiten durch den Trägerverbund paritätischer Mitgliedsorganisationen sind ein Angebot, das wir uns in mehr Regionen in Bayern wünschen!“

 | mehr lesen?